Stellungnahme zum Standort des Hotelprojektes durch Fahle Städteplaner & Partner

Im Antrag auf Erstellung eines Bebauungsplans „Hotel am Golfplatz“, begründete die Fahle Städteplaner Partner den Antrag mit den Worten: „innerhalb nur weniger Jahre hat sich der Ortsteil Bamlach der Gemeinde Bad Bellingen zu einem überregionalen renommierten Golfstandort entwickelt. Ausgelöst und konsequent vorangetrieben durch die Aktivitäten eines privaten Investors.“

Ziel der Hotelplanung ist es, auf den von der Gemeinde an Heinz Wolters verkauften Grundstücken, ein Golfhotel zu realisieren. Der Investor und Betreiber des Drei Thermen Golfresorts, will mit einem Premiumhotel kurz- und mittelfristig mit dem Angebot eines gehobenen Hotels am Golfplatz erweitern.

Gutachterliche Stellungnahme des Sachverständigen Dr. Reinhard Koss

In seiner gutachterlichen Stellungnahme zum Drei Thermen Golfresorts und dem Hotelprojekt „Hotel am Quellenhof“, schreibt der öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige Dr. Reinhard Koss:

Das Angebot des Drei Thermen Golfresorts, kann als außergewöhnlich bezeichnet werden. Lediglich die Anlage in Bad Griesbach (Bayern) und Fleesensee (Mecklenburg Vorpommern), bieten ein vergleichbares Angebot, wobei die Hotelkapazität in Bad Griesbach und Fleesensee deutlich größer sind und auch sämtliche Kategorien zwischen 3 und 5 Sternen bedienen. In Bad Bellingen/Hombourg stehen den Gästen 4 Golfplätze mit insgesamt 72 Spielbahnen sowie zusätzlich 2 Kurzplätze zur Verfügung. Die Plätze unterscheiden sich landschaftlich und im Design und werden so den Ansprüchen verschiedener Spielstärken gerecht.

In seiner Zusammenfassung, hebt Dr. Reinhard Koss hervor. „Das Drei Thermen Golfresort bietet als zweitgrößtes Golfresort Deutschland mit insgesamt 4 hochwertigen Golfplätzen plus dem Hebelhof Hotel ein überragendes Angebot in der Region. Zur vollständigen Abdeckung des Golfmarktes fehlt jedoch ein exklusives Hotelangebot.

Überdurchschnittlich viele Sonnstunden bietet die Region Bad Bellingen, optimale klimatische Voraussetzung für ein Golfresort.

Durch die Vielzahl der weiteren Golfanlagen im Drei Länder Eck entsteht ein Golf-Cluster der für verstärkten Golftourismus in der Region sorgt.

Gutachterliche Stellungnahme des Wirtschaftsgutachters Jürgen Kreuer

Jürgen Kreuer, Wirtschaftsgutachter im Ruhestand und seit vielen Jahren mit der Firma verbunden, schreibt in seinem Konzept 2020: „ Der Golflehrer Heinz Wolters entwickelte 1985, also vor 35 Jahren, die Idee Golf für jedermann. Im Verlauf der folgenden zwei Jahrzehnte baute und betrieb Wolters mehr als 15 Golfplätze und war damit größter deutscher Golfplatzbetreiber“.

Sein Prinzip, für relatives geringes Geld Ausbildung und Spielen möglich zu machen führte so zu einem großen Zulauf, dass zu der Zeit etwa 5 % aller deutschen Golfspieler durch ihn zum Golfsport gekommen sind.

Ein Golfplatz wurde vom Wuppertaler Entwickler Hoyer in Bad Bellingen geplant. Diese baureife Planung wurde für 1 Mio DM von Heinz Wolters erworben und gebaut. 2002 kam ein zweiter Golfplatz hinzu und das Grundstück B15 neben dem Golfplatz wurde von Wolters erworben.

Die Golfanlagen und das Hotel Hebelhof wurden durch Heinz Wolters als Einzelkaufmann gemanagt. Mit Stephan Wolters, ein ehemaliger Spitzengolfer und von der DEULA ausgebildeten Spezialisten für Greenkeeping und Michelle Wolters, MSc in Unternehmungsführung, sind die idealen Voraussetzung für eine erfolgreiche Zukunft des Golfresorts gegeben.

Konzeptbetrachtung und Beurteilung DEHOGA

Die Konzeptbetrachtung und Beurteilung für die DEHOGA unternahm Herr Volker Geiger als Berater. Herr Geiger war langjähriger Mitarbeiter in Golfresorts Bad Griesbach und Sonthofen. Herr Geiger beschrieb ausführlich die Ist-Situation des Golfresorts und das Hotel-Projekt.

Beratungsbericht :

„Heinz Wolters plant den Neubau des Golfhotel Am Quellenhof ein Sport- und Wellness-Apartment-Hotel, eine Urlaubs-Immobilie mit Poolvermietung. Herr Wolters baute in den letzten Jahren insgesamt 4x 18-Loch-Golfplätze, 2 Kurzplätze. Das Golfhotel soll direkt am Golfplatz in Bamlach gebaut werden. Für die Suiten im Premiumsegment sollen Käufer geworben werben, die in ihrem Hoteleigentum-Suiten ihren Urlaub verbringen und in einer Poolvermietung eine Rendite erwirtschaften. Das Hotelteam übernimmt dabei die Buchungen, Check In, Check Out, die Abrechnungen, Hausmeisterdienste, die Pflege der Außenanlagen und die Überwachung.

Herr Wolters ist die treibende Kraft hinter den Entwicklungen des Golfsports in der Region. Die Planungsphase ist abgeschlossen und Planungsbroschüren liegen vor und er will nun das Projekt realisieren.“

Der DEHOGA Gutachter Volker Geiger zählt zu den Stärken und Möglichkeiten des Golfresorts und Hotelprojekt die Vielzahl des Angebotes vom Golfsport, Wellness, Seminare und Tagungen. Im Kongress- und Veranstaltungsbereich ist das geplante Hotelprojekt regional konkurrenzlos. Im Jahresverlauf kann damit eine gleichförmige Auslastung und eine Zimmerbelegung erreicht werden. Dabei sollte man mit bekannten Betriebspartnern zusammen arbeiten. Zu den positiven Merkmalen des Projektes zählt der DEHOGA Gutachter Volker Geiger:

* Persönlich geführtes Resort, Freundlichkeit und Herzlichkeit der Mitarbeiter

* Hohe Motivation vom Familienverbund Wolters

* Das Projekt verfügt über eine wirtschaftliche Größe hinsichtlich der Beherbergungskapazität

* Hohe touristische Attraktivität des Markgräflerlandes

* Clusterstrukturen der Wirtschaft mit Wachstum Potenzialen

* Sehr gute Erreichbarkeit mit dem PKW

* Attraktive Lage direkt am 18. Loch des Golfplatzes, absolute ruhige Stadtrandlage

* Attraktivitätssteigerung durch die Ansiedlung eines Premiumgolfhotels mit großen Appartements im 4 Sterne Bereich

* Eines der 3 größten Golfresorts in Europa zu werden

Beurteilung des Steuerberaters & Wirtschaftsprüfers, Anwalt und Berater für Hotels, Christian Winterhalter

Der Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Anwalt und Berater für Hotels, beheimatet in der Region, Christian Winterhalter basiert mit seinen Berechnungen auf 25.000 Übernachtungen im Jahr.

Herr Winterhalter bestätigte, dass das Golfhotel eingebunden in ein Resort mit 4 Golfplätzen auch für Bad Bellingen eine Wertschöpfungskette bilden wird. Eine attraktive Gastronomie in Verbindung mit hochwertigen Logimöglichkeiten generieren zweifelsfrei Tages- und Urlaubstouristen, die dem ganzen Ort und der Gegend dienlich sein können.

Eine 50%ige Auslastung ist, basierend auf den Angaben des Investors, realistisch und ermöglicht die Aussicht auf angemessene Rendite.

Grundsätzlich ist das Hotel eine gute Chance, sowohl für die Auslastung der Golfplätze als auch für die gesamte Region. Es lohnt sich daran weiter zu arbeiten.

Direkt-Navigation öffnen oder schließen

Um Ihnen ein komfortables Surf-Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Da uns Ihre Privatsphäre am Herzen liegt, verwenden wir diese nicht dazu, Sie ohne Ihr Wissen zu identifizieren oder Ihre Aktionen nachzuverfolgen. Wenn wir personenbezogene Cookies speichern müssen – zum Beispiel für die Abwicklung eines Kaufvorgangs – tun wir dies nur mit Ihrem vorherigen Einverständnis. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.